Zusatztätigkeiten

Rauchwarnmelder

Installation/Wartung/Verkauf hochwertiger Rauchwarnmelder

Von den jährlich 500 Brandopfern in Deutschland sterben 70% nachts in den eigenen vier Wänden. Der Grund - wenn wir schlafen, schläft auch unser Geruchsinn. Vom Menschen unbemerkt, kann sich der tödliche Rauch eines Brandes schnell im gesamten Gebäude ungehindert ausbreiten. Bereits wenige Atemzüge der giftigen Rauchgase können zum Tode führen. Für die Rettung aus dem Gebäude bleiben nur zwei bis vier Minuten Zeit. Unsere Rauchwarnmelder Genius Plus® und Genius Plusx® warnen frühzeitig bei der ersten Rauchentwicklung und schützen damit Leben.

Fordern Sie noch heute Ihr unverbindliches Angebot bei uns an.

Rechtlicher Hintergrund für Wohnungsbesitzer

Mit der Änderung der Landesbauordnung zum 10. Juli 2013 § 15 wird folgender Absatz 7 angefügt: „(7) Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen in derselben Nutzungseinheit sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Eigentümerinnen und Eigentümer bereits bestehender Gebäude sind verpflichtet, dies bis zum 31.12.2014 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Verpflichtung selbst.“

Mein Team und ich sind autorisierte Facherrichter für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14676. Wir vertreiben HEKATRON Rauchwarnmelder, hergestellt in Deutschland.

Genius Hx - Testsieger bei Stiftung Warentest!

Der Genius Plus X behauptet seine Spitzenposition: Zum wiederholten Male ist der Rauchmelder mit Funkmodul aus dem Hause Hekatron der einzige Testsieger made in Germany. Der jüngst veröffentlichte Rauchwarnmelder-Vergleich der Stiftung Warentest bestätigt die hohen Qualitätsansprüche der Sulzburger an ihre Rauchwarnmelder – der Genius Plus X konnte ohne erneute Überprüfung und trotz erweiterter Konkurrenz durch fünf neue Funkmelder siegen.
Stiftung Warentest

Benötigen Sie eine Beratung? Senden Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns unter 0711/5408724 an.

Gashausschau nach TRGI

Mit dem Erscheinen der technischen Regeln für Gasinstallationen 2008 wurden einige Bereiche des Regelwerks modifiziert. Zur Erhöhung der Sicherheit in der Gasversorgung wird nun auch der Hauseigentümer in die Beweissicherungspflicht genommen.

Am Erdgasnetzanschluss liegt die Schnittstelle zur Gasübergabe für den Betreiber von Gasgeräten. Dort ändert sich auch der Zuständigkeitsbereich. Ab der Hauptabsperreinrichtung liegt die Verantwortung für die Gasleitungen im Gebäude beim Eigentümer.

Um Ihnen die Beweissicherungspflicht abzunehmen, möchte ich Ihnen bezüglich der Gashausschau folgendes Angebot unterbreiten.

  • Kontrolle aller frei verlegten Erdgasinnenleitungen hinter der Hauptabsperreinrichtung, an die mindestens eine Verbrauchseinrichtung angeschlossen ist, bis zu der/den Endverbrauchsstellen. Die Kontrolle umfasst die Sichtprüfung auf einwandfreien Zustand, Prüfung ausreichender Dichtheit mittels elektronischer Gasspürgeräte, der freien Zugänglichkeit, der Be- und Entlüftung evtl. vorhandener Verkleidungen einschl. der Prüfung gasführender Teile von Feuerstätten.
  • Dokumentation in einem Prüfprotokoll über die durchgeführte Gas-Hausschau.

Die Kosten für die jährliche Gas-Hausschau betragen € 23,62 (netto € 19,85) inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer

  • je Wohnung in denen sich Gasverbrauchseinrichtungen befinden
  • je Wohnung/allgemeinen Fluren/Keller ohne Gasverbrauchseinrichtung, jedoch mit dort zu prüfenden Gasleitungen
  • je Gebäude mit Gaszentralheizung

Das Angebot bezieht sich darauf, dass diese Arbeiten bei der jährlichen Begehung zur Abgaswegeüberprüfung mit durchgeführt werden.

Die Gashausschau entbindet nicht von der Pflicht einer Druckprüfung der Gasrohre durch einen Gas-Wasser-Installationsbetrieb, welche im 12-jährigen Turnus stattzufinden hat.

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Aktuelles

01. November 2019